Donnerstag, 2. April 2020

RUNDSCHAU ENNS


DANKE an die RUNDSCHAU ENNS für die tolle Werbung über meinen online-Vortrag in der aktuellen Zeitung - ich freue mich auf viele Besucher aus der Region Enns!!!


SO BIST AUCH DU MIT DABEI:
Einfach auf den Link klicken, den Anweisungen folgen, die Meeting-ID wenn gefordert eingeben und los geht`s am Freitag um 19 Uhr.. :)

Zoom-Meeting beitreten:
Meeting-ID: 590 349 8894



ride on Lukas


GEMEINDE KRONSTORF


In meiner Heimatgemeinde Kronstorf gibt es täglich eine Information vom Bürgermeister bezüglich der aktuellen Corona-Lage.. Diese Infos bekommen die Bürger mit der Zivilschutz-SMS zugesendet und sind auch auf der Gemeinde-Homepage online..

Auf der Gemeindehomepage gibt es auch viele weitere tolle Infos bezüglich Masken, wichtigen Telefonnummern und so weiter..

DANKE an Christian Kolarik, dem Bürgermeister von Kronstorf, dass in der heutigen Corona-Info mein online-Vortrag am Freitag beworben wird!!



So kommst DU direkt zum Bericht:



ride on Lukas

Dienstag, 31. März 2020

YouTube - Kanal





Heute habe ich ein neues Video bezüglich meiner Ernährung für dich online gestellt.. :)



Ich hoffe dir gefällt es und wenn du weitere Fragen hast, kannst du dich jederzeit bei mir melden.. :)





ride on Lukas

Montag, 30. März 2020

ONLINE - Vortrag


Aufgrund der aktuellen Corona-Situation gibt es meinen Vortrag zum zweiten Mal ONLINE für ALLE, die Interesse daran haben und in der Vergangenheit möglicherweise zu weit weg wohnten um zu einen der Vorträge zu kommen.. Es handelt sich dabei um DEN GLEICHEN Vortrag, welchen ich heuer schon in Niederneukirchen, Linz, Perg, Bad Goisern und Steyr gehalten habe..


Die Bild+Video Qualität wird nicht ganz soo gut sein wie LIVE, aber meine Geschichten und Tipps zu den einzelnen Events werden dir als begeisterten Mountainbiker mit Sicherheit Spaß machen.. :)



SO BIST AUCH DU MIT DABEI:
Einfach auf den Link klicken, den Anweisungen folgen, die Meeting-ID wenn gefordert eingeben und los geht`s am Freitag um 19 Uhr.. :) 

Zoom-Meeting beitreten: 
Meeting-ID: 590 349 8894 




ride on Lukas

Samstag, 28. März 2020

bleib` GESUND und bleib` POSITIV


Ich glaube gerade in der aktuellen "besonderen Zeit" ist es wichtig, dass wir uns im freien bewegen um das Immunsystem zu stärken, gesundes Essen zubereiten, viel lachen, glücklich sein und POSITIV bleiben.. :)


ride on Lukas

Donnerstag, 26. März 2020

YouTube - Kanal





Es würde mich riesig freuen, wenn Du mich in Zukunft auch auf meinen neuen YouTube-Kanal verfolgst.. Dort werde ich in nächster Zeit immer wieder versuchen neue interessante Videos von mir als Sportler hochzuladen...



Wenn du über ein bestimmtes Thema etwas wissen willst, kannst du mir das jederzeit schreiben und ich werde mich bemühen, eine aufschlussreiche Antwort zu liefern!!!



Mein YOUTUBE-Kanal:






ride on Lukas




RUNDSCHAU ENNS - Corona Training


DANKE an die RUNDSCHAU Enns, dass ich in der aktuellen Zeit ohne Rennen trotzdem im SPORT-Teil zu finden bin!!

Hier geht`s direkt zur RUNDSCHAU online-Zeitung:



ride on Lukas

Donnerstag, 19. März 2020

RUNDSCHAU ENNS: Vortrag in Steyr


DANKE an die RUNDSCHAU Enns für den tollen Beitrag!!!

In nächster Zeit wird es vermutlich so schnell keinen Beitrag mehr über mich geben -> keine Rennen, keine Vorträge,..

ABER aktuell gibt es sicherlich wichtigeres.. :)

Bleibt`s fit, positiv und gesund :)


Hier geht`s direkt zur online-Zeitung:


ride on Lukas

Sonntag, 15. März 2020

Vortrag in der MITTERHUEMER Technik-Welt in Steyr



Es freute mich sehr, dass vergangenen Dienstag – trotz der derzeit angespannten Corona-Situation - über 50 Personen in die MITTERHUEMER Technik-Welt in STEYR kamen und sich gemeinsam mit mir mehr als 150 Bilder + Videos von meinen Mountainbike-Events im Jahr 2019 ansahen!!




Beim Vortrag in Steyr gab es auch die Möglichkeit, dass man sich Shimano Produkte die ich auch verwende (Helm, Brille, Schuhe, Gewand) zu einen Spezialpreis von -20% kaufen konnte.. Diese Möglichkeit wird es auch in Zukunft immer wieder geben.. :)




Außerdem wurde mir meine neue Pearl Izumi Dress offiziell von einen Shimano-Mitarbeiter überreicht – DANKE an dieser Stelle auch an Kurt Ganglbauer, ein Fotograf aus Sankt Florian, der den Abend mit tollen Bildern bildlich festhielt.. Die Marketing-Abteilung der MITTERHUEMER Technik-Welt hat auch ein tolles Video über den Vortrag geschnitten, dieses ist auch auf meiner neuen Facebook-Sportler-Seite: „LUKAS KAUFMANN – MOUNTAINBIKE EXTREMSPORTLER“ zu finden.. Ich würde mich riesig über DEIN „Gefällt mir“ auf meiner Seite freuen!!!




Meine nächsten geplanten Vorträge in Pucking, Kronstorf, Bayern, Salzburg und Südtirol sind natürlich ABGESAGT.. Sobald sich die Lage wieder bessert, werde ich versuchen neue Ersatztermine zu finden und diese auch bekannt geben..




Ich hoffe, dass sich die Corona-Situation bald wieder bessert und freue mich weiterhin auf viele Besucher bei meinen Vorträgen, bei welchen es Bilder+Videos von Mountainbike-Events in Australien, Costa Rica, Spanien, Italien, Norwegen, Schweiz, Süd Afrika, Kroatien und Österreich zu sehen gibt!!


ride on Lukas

Montag, 9. März 2020

SKI TOUR @ Großer Priel


Gestern schaffte ich es endlich einmal auch im Winter auf den höchsten Berg vom Toten Gebirge.. Gemeinsam mit PR OPTICS - den BRILLENMEISTER aus Asten - machte ich mich auf den Weg, die ersten 300-400 Höhenmeter noch in den Wanderschuhen, da erst ab 1100 Meter ausreichend Schnee für die Ski lag.. Die restliche Tour war ein Traum.. :)

DANKE Philipp!!


ride on Lukas

Freitag, 6. März 2020

ISCHLER WOCHE - Werbung Vortrag Bad Goisern

DANKE an die ISCHLER WOCHE für die tolle Werbung - ich freue mich schon riesig auf den Vortrag heute um 19 Uhr im Gemeindezentrum BAD GOISERN..
Wird sicherlich etwas spezielles, in meiner Bike-Lieblings-Region meine Leidenschaft zu präsentieren!!!

ride on Lukas

Dienstag, 3. März 2020

Vortrag: MITTERHUEMER Technikwelt


Dieses Flugblatt mit der Vortrag-Werbung geht gerade an über 30 000 Haushalte in STEYR und Umgebung - ich freue mich auf DICH.. :)


ride on Lukas

e-steyr.com Werbung Vortrag STEYR


DANKE an das e-Steyr Team für die tolle Werbung über meinen Vortrag heute in einer Woche in der MITTERHUEMER Technikwelt - ich freue mich auf Dein kommen!!!

Hier geht`s direkt zum e-Steyr-Beitrag:


ride on Lukas

Montag, 2. März 2020

OÖ NACHRICHTEN - Vortragstermine Linz + Bad Goisern



DANKE an die OÖ NACHRICHTEN für die Ankündigung von meinen Vortrag in LINZ (27.02.2020) und BAD GOISERN am kommenden Freitag 06. März 2020!!

Ich freue mich auf jeden einzelnen Besucher!!

Hier geht`s direkt zur OÖ NACHRICHTEN Homepage:



ride on Lukas

RUNSCHAU Enns: 24 Hours in the old Pueblo


DANKE an die RUNDSCHAU Enns für den großen + tollen Bericht über meinen Erfolg in Amerika.. :)

Hier geht`s direkt zur RUNDSCHAU online-Zeitung:



ride on Lukas

Mittwoch, 26. Februar 2020

TIPS ENNS: 24 Hours in the old Pueblo


DANKE an die TIPS Enns für den tollen Bericht über mein erfolgreiches Abenteuer in Amerika!!!

Hier geht`s direkt zur online-Zeitung:


ride on Lukas

Montag, 24. Februar 2020

APPENNINICA Etappenrennen in Italien


In den letzten Jahren bin ich schon sehr sehr viele Rennen auf der ganzen Welt gefahren - in Österreich ist das jährliche Highlight mit Sicherheit die SALZKAMMERGUT TROPHY - im Ausland gehört das APPENNINICA MTB STAGE RACE mit Sicherheit zu den genialsten Events..

2019 war ich mit dabei bei der ersten Auflage und ich kann jeden, der geniale Trails, familäre Atmosphäre, traumhaftes Essen, einzigartige Landschaft und perfekte Organisation liebt nur empfehlen hier einmal zu starten.. :)

Wenn es sich vom Datum ausgeht, dann bin ich 2021 mit Sicherheit wieder mit dabei.. :)

Bis Samstag kannst du dich hier noch zu günstigen Preisen anmelden:


ride on Lukas

Freitag, 21. Februar 2020

Gudrun Hennerbichler: Vortrag-Linz-Werbung


DANKE an meine Vitalakademie-Ausbildnerin GUDRUN HENNERBICHLER, die meinen Vortrag in LINZ am 27.02.2020 um 19Uhr im SK VÖEST Sportzentrum (Lunzerstraße 78) in Ihren Verteiler ausgesendet hat.. :)


Hier geht`s zur Homepage von Gudrun, wo du siehst, was du bei ihr alles machen kannst:


ride on Lukas

endurancebusiness.com: 24 hours in the old Pueblo


Es ehrt mich riesig, dass ich es nun auch in ein amerikanisches Ausdauer-Magazin geschafft habe.. :)

Hier geht`s direkt zum nline-Bericht:


ride on Lukas

Mittwoch, 19. Februar 2020

Dienstag, 18. Februar 2020

RUNDSCHAU ENNS: Hero World Series @Dubai


DANKE an die RUNDSCHAU ENNS für den großen Beitrag im Sport-Teil!!!

Hier geht`s direkt zur online-Zeitung:


ride on Lukas

Montag, 17. Februar 2020

Platz 4 @ 24 HOURS IN THE OLD PUEBLO

















Nachdem ich Anfang Februar für eine Woche in Dubai war für den HERO WORLD SERIES Marathon und danach nur zwei Tage zu Hause war, bevor es weiter nach Amerika ging, war die Zeit dazwischen sehr stressig.. Zwei Rennen so knapp hintereinander sind mit Sicherheit nicht besonders gut, aber es hat sich eben so ergeben UND jetzt im nachhinein bin ich mega froh, dass ich es gemacht habe.. :)




ABER alles nach der Reihe.. Letzten Sonntag, 09.02.2020 flog ich zurück aus Dubai und landete am Nachmittag in München.. Am Mittwoch klingelte um 02:00 Uhr morgens wieder der Wecker und ich fuhr nach Steyr zu meinen Freund Andreas Gindlhumer – gemeinsam machten wir uns erneut auf den Weg nach München wo um 08:00 Uhr der Flieger Richtung London abhob.. Der weitere Flug von London nach Los Angeles verspätete sich leider um über eine Stunde, so hatten wir am Flughafen in LA den ersten Bewerb – wir hatten genau 1 Stunde Zeit um die komplizierte Einreise (ESTA) zu machen, das gesamte Gebäck auszuchecken, damit zum neuen Terminal zu laufen und dort wieder alles neu einchecken.. Normal braucht man dazu mindestens 2-3 Stunden, wir bekamen eine Express-Karte im Flieger, die es uns ermöglichte, dass wir uns nicht in den langen Warteschlangen anstellen mussten, gaben bei der Laufeinheit zwischen Terminal 1 und 5 alles und so schafften wir es gerade noch in den Flieger nach Tucson... :)




Angekommen in Tucson, freute ich mich zuerst riesig, dass auch unser gesamtes Gebäck ankam und dann holten wir uns unser Mietauto ab.. Wir bekamen ein gratis Upgrade auf einen riesigen SUV, der vermutlich auf 100 Kilometer drei mal so viel Sprit benötigte wie mein kleines Auto zu Hause..




Am Donnerstag und Freitag versuchten wir das Leben in Amerika so gut es ging zu genießen.. Wir besuchten einen Supermarkt und sahen, dass hier nicht nur die Autos etwas größer sind, sondern es auch Waffen gibt – 100 Meter neben der Feinkostabteilung...




Durch die viele Fliegerei in den letzten Tagen, die Zeitumstellung und die unterschiedlichen Temperaturen war ich gesundheitlich leider etwas angeschlagen und fühlte mich nicht ganz fit.. Deshalb verbrachte ich am Donnerstag und Freitag viel Zeit im Bett beim rasten und es wurde Gott sei Dank immer besser.. :)




Am Freitag machten wir uns schließlich auf den Weg zum Event-Gelände, einen Platz mitten in einer riesigen Wüste von Tucson – hier gibt es nichts zu sehen, außer Sand, Steine und Millionen Kakteen.. Wir reservierten uns einen Platz am Verpflegungs-Punkt und ich besichtigte einmal die 25 Kilometer lange Runde mit 375 Höhenmeter..




Der TAG X war gekommen und es klingelte um 06:00 morgens der Wecker (14 Uhr in Österreich).. Wir gingen frühstücken und räumten anschließend alles in unser Auto, was wir für`s Rennen benötigten..




Pünktlich um 12 Uhr erfolgte schließlich der Startschuss und über 1500 Sportler machten sich auf den Weg beim größten 24-Stunden-Bike-Rennen von Amerika.. Eine Spezialität beim 24 HOURS IN THE OLD PUEBLO ist der Start, denn dieser erfolgt laufend – erst nach einen ca. 500 Meter langen Spring erreichte ich mein Bike und es ging los.. Die Startphase war natürlich extrem hektisch und ich versuchte so gut wie möglich meinen eigenen Rhythmus zu fahren.. Nach den ersten paar Runden wurde alles etwas ruhiger und mir machte das Biken richtig Spaß.. Der Kurs war sehr abwechslungsreich, es ging immer wieder bergauf – bergab und die Trails machten rießigen Spaß, leider musste man dabei immer aufpassen, dass man nicht in einen der 100000000 Kakteen landete.. Als schließlich um ca. 18 Uhr die Sonne unterging in der Wüste war das ebenfalls wieder ein spezieller Moment.. Kurz davor montierten Andreas und ich das SUPERNOVA-LIGHTS Licht am Lenker, denn für mich war es das erste 24-Stunden-Rennen outdoor und deshalb auch das erste Mal, dass ich mit dem Bike in der Nacht fahren musste.. Die M99 MINI PRO B54 von Supernova erwies sich jedoch als perfekte Lichtquelle und ich musste in den 12 Stunden Finsterniss nur einmal den Akku, welcher perfekt am Oberrohr vom Bike platziert wird, wechseln.. Die meiste Zeit war ich im „Normalbetrieb“ unterwegs, wenn es dann schnell bergab ging, schaltete ich auf „volle Power“ um und ich fühlte mich wie unter Tags – echt unglaublich wie hell diese Lampe ist und genial auch, dass sie so weit nach links und rechts „streut“, dass man auch beim Kurven fahren kein Problem hat.. :)




Wenn ich beim Rennen ein Problem hatte, dann waren es die Temperaturen und die Müdigkeit = Konzentration.. Unter Tags hatten wir 30 Grad und in der Nacht waren es 5 Grad, darauf war ich Gewandtechnisch nicht vorbereitet – obwohl ich es eigentlich wissen hätte müssen.. Aufgrund der 8-Stündigen Zeitverschiebung zu Österreich konnte ich in den Tagen vor dem Rennen natürlich auch nie wirklich „ganz normal“ schlafen und deshalb hatte ich zum ersten Mal in meinen Leben mit Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten zu kämpfen.. In der Nacht mit hoher Geschwindigekit auf den Trails mit den Kakteen links und rechts ist das natürlich nicht sooo lustig..




Doch Gott sei Dank wurde es um halb 7 wieder heller und ab diesen Zeitpunkt bekam ich auch wieder richtig Power in den Füßen und es machte noch einmal voll Spaß die letzten 6 Stunden bei Sonnenschein durch die Wüste zu heizen..




Es freut mich auch riesig, dass mein Ernährungs-Plan wieder perfekt funktionierte, neben dem Mentalen vermutlich der wichtigste Erfolgsfaktor bei so einen Extrem-Bewerb.. :)




UNGLAUBLICH war schließlich das Gefühl als ich nach etwas über 24 Stunden meine 17. Runde beendete und somit über 438 Kilometer und mehr als 6300 Höhenmeter zurücklegte.. Dies bedeutete auch den 4. PLATZ beim größten 24-Stunden-Bike-Rennen Amerikas!!!







Heute am Tag danach, wurde ich um 02:00 Uhr morgens wach, konnte nicht mehr schlafen und fing deshalb an diesen Bericht zu schreiben.. Natürlich gibt es ein paar Stellen am Körper die etwas schmerzen, aber im großen und ganzen geht es mir sehr gut und ich freue mich schon wieder auf zu Hause..




DANKE an meine Sponsoren, die mir diese außergewöhnlichen Erlebnisse immer wieder ermöglichen – es wird mit Sicherheit wieder einige Tage dauern, bis ich die ganzen Eindrücke-Erfahrungen-Erlebnisse verarbeiten werde..




Ein noch viel größeres DANKESCHÖN geht in diesen Fall an meinen Betreuer Andreas, er hat mir alles an Arbeit abgenommen was ging, war immer POSITIV gelaunt, war immer für mich da, hat Euch zu Hause über Facebook+Instagram am laufenden gehalten, hat mich immer angefeuert und das wichtigste, er hat seine Zeit für mich geopfert.. Andi, ich kann gar nicht genug DANKE sagen für alles und würde mich riesig freuen, wenn wir auch in Zukunft wieder einmal etwas gemeinsam machen!!!!




Alle Bilder hier beim Beitrag auf meinen BLOG sind ebenfalls von Andreas.. :)

Witzige Info: Direkt am Start - also irgendwo im niergendwo von einer Wüste in Tucson - stellt sich jemand neben mich mit einen SALZKAMMERGUT TROPHY Trikot - ein Wiener, der vor einigen Jahren ausgewandert ist - die Welt ist sooo klein.. :)





ride on Lukas