Montag, 20. Januar 2020

Großer Erfolg beim Vortrag in Niederneukirchen












Es freut mich riesig, dass beim ersten Vortrag über 130 Personen nach Niederneukirchen kamen und sich gemeinsam mit mir die besten Bilder und Videos der Saison 2019 angesehen haben – mit dabei waren Marathons in Spanien, Kroatien, Schweiz, Italien, Australien, Costa Rica und Südafrika..

Ich hoffe, dass ich einige davon mit meiner Leidenschaft anstecken konnte und natürlich wurden die Sponsoren-Logos auch bestmöglich präsentiert..

Deshalb kann ich es kaum erwarten, die nächsten 8 Vorträge zu halten!!!


DANKE an ALLE die gekommen sind und noch kommen werden!!!



ride on Lukas

Donnerstag, 16. Januar 2020

SALZKAMMERGUT TROPHY Newsletter


DANKE DANKE DANKE an`s Organisations-Team der SALZKAMMERGUT TROPHY in Bad Goisern am 18. Juli 2020!!!

Im aktuellen Newsletter, welcher an über 50 000 begeisterte Mountainbiker auf der ganzen Welt ausgesendet wurde, werden meine Vorträge perfekt beworben..

Ich hoffe ich sehe DICH bei einen der Vorträge oder bei der offiziellen Streckenbesichtigung der TROPHY (siehe Bild oben)..


Hier kannst du dir den gesamten Newsletter durchlesen:



ride on Lukas

Sonnenaufgangs-Ski-Tour

@Stubwieswipfel

Traum Start in den heutigen Tag - mehr gibt es dazu nicht zu sagen... :)


ride on Lukas

RUNDSCHAU ENNS -> Vortrag NNK


DANKE an die RUNDSCHAU Enns für die große+tolle Werbung in der aktuellen Zeitung!!!

Ich freue mich auf DICH beim Vortrag.. :)


Hier geht`s direkt zum RUNDSCHAU-e-paper:



ride on Lukas

Mittwoch, 15. Januar 2020

TIPS Enns -> Vortrag NNK


DANKE an die TIPS Enns für die tolle Werbung im aktuellen Sport-Teil, ich bin schon gespannt, wie viele Besucher am Freitag kommen werden.. :)

Hier geht`s direkt zur TIPS e-paper:



ride on Lukas

ARBÖ Partner

Da ich meine Mountainbike-Lizenz beim ARBÖ RC LINZ habe, bin ich natürlich auch beim ARBÖ Mitglied und dort versichert..



Deshalb freut es mich sehr, dass ich nun auch auf der ARBÖ-Homepage unter PARTNER aufscheine und es würde mich riesig freuen, wenn sich Kunden bei mir bezüglich einen E-BIKE-Training bei mir melden würden!!!

Hier geht`s direkt zu meiner persönlichen ARBÖ-Seite:



ride on Lukas

INTERSPORT Film+Fotoshooting






Es freut mich voll, dass ich gestern einen tollen Film + Fotoshooting Tag im größten INTERSPORT Europas verbringen durfte.. :)

In ein paar Wochen wird`s die Ergebnisse davon zu sehen geben.. :)


ride on Lukas

Dienstag, 7. Januar 2020

Saisonstart in 1 Monat


Vor ein paar Jahren wusste ich im Jänner meistens noch nicht welche und wie viele Rennen ich im kommenden Sommer fahren werde.. Nun ist schon alles zu 95 Prozent geplant und bereits heute in einen Monat geht es mit einen genialen Marathon in Hatta - DUBAI los.. :)

Ich freue mich schon riesig auf das erste von 3 Rennen der HERO WORLD SERIES :)

DANKE auch an RADMARATHON.AT dass in Zukunft auch immer wieder meine Berichte über die verschiedensten Rennen bei Euch veröffentlicht werden!!

Hier geht`s direkt zum RADMARATHON.AT Bericht:



ride on Lukas

Samstag, 4. Januar 2020

Silvesterlauf Wels


Für einen erfolgreichen Jahresabschluss 2019 sorgte der Silvesterlauf in Wels.. Ich absolvierte die 5 Kilometer lange Runde in 17 Minuten und 3 Sekunden.. Dies bedeutete den 2. Platz in meiner Altersklasse und gemeinsam mit dem RACINGTEAM KREMSTAL erreichten wir noch dazu den 3. Platz in der Mixed-Team-Wertung gemeinsam mit meiner Freundin Kathi und Karl Heinz Matzinger.. :)

DANKE Karl Heinz für die Motivation überhaupt mitzulaufen und die Übernahme der Start-Gebühr!!!


ride on Lukas

Freitag, 27. Dezember 2019

Vortrag Werbung @ TIPS ENNS


DANKE an die TIPS ENNS für die tolle Bewerbung von meinen Vortrag am 17. Jänner um 19 Uhr im Gemeindezentrum Niederneukirchen!!!

Ich freue mich riesig, wenn ich dich dort sehe!!!

Hier geht`s direkt zur TIPS online-Zeitung:



ride on Lukas

Montag, 23. Dezember 2019

DACHSTEIN - SALZKAMMERGUT


Es freut mich riesig, dass meine Veranstaltung in BAD GOISERN auch auf der DACHSTEIN-SALZKAMMERGUT Homepage beworben wird!!!

Hier geht`s direkt zum online-Beitrag, wo du auch gleich deinen nächsten Urlaub in dieser traumhaft schönen Gegend buchen kannst:



ride on Lukas



Weihnachts - RUNDSCHAU Enns


DANKE an die RUNDSCHAU Enns für den tollen 2019er Rückblick und Ausblick auf 2020 :)

Hier geht`s direkt zur RUNDSCHAU online-Zeitung:



ride on Lukas

Sonntag, 22. Dezember 2019

FROHE WEIHNACHTEN


Ich wünsche DIR Frohe Weihnachten mit deinen Liebsten und Alles Gute für 2020 :)


DANKE, dass DU immer wieder auf meinen Blog vorbeischaust, ich werde auch 2020 wieder von genialen Erlebnissen mit dem Mountainbike hier berichten.. :)

ride on Lukas

Montag, 16. Dezember 2019

Samstag, 7. Dezember 2019

CALMTERRA Gewinnspiel


DU gibst deinen Auto bestimmt nur das beste Öl - also solltest du das bei DEINEN Körper auch tun..

Auf meiner Facebook-Seite gibt es in den nächsten Tagen ein tolles Gewinnspiel, wo du eines dieser extrem hochwertigen Olivenöle gewinnen kannst!!!

Neben traumhaften Olivenölen verwende ich von CALMTERRA noch weitere tolle Produkte, die Fuß-Relax-Creme hat mir schon öfters geholfen und vieles mehr gibt`s hier zu sehen:




ride on Lukas

Donnerstag, 5. Dezember 2019

UTCT @ Rundschau Enns


DANKE an die RUNDSCHAU Enns für den tollen Bericht!!!

Hier geht`s direkt zur online-Zeitung:



ride on Lukas

Mittwoch, 4. Dezember 2019

UTCT @ TIPS online-Zeitung

DANKE an die TIPS Enns für den mega schnellen und tollen Bericht über meinen langen Lauf in Südafrika.. Dieser Bericht wurde auch auf der TIPS Facebook-Seite gepostet.. :)


Hier geht`s direkt zum Bericht:



ride on Lukas

UTCT @ Kronen Zeitung

Es freut mich riesig, dass ich es mit meiner Leistung beim ULTRA TRAIL CAPE TOWN wieder in die größte Zeitung Österreichs geschafft habe!!

DANKE an die Oberösterreichische  KRONEN ZEITUNG!!!






ride on Lukas

Sonntag, 1. Dezember 2019

ULTRA TRAIL CAPE TOWN










Jeder der mich kennt, der weis, dass ich nicht nur gerne am Mountainbike sitze, sondern speziell im Winter auch gerne laufen oder schwimmen oder Langlaufen oder eine Ski-Tour gehe.. Leute die das wissen, die wissen auch, dass ich seit einiger Zeit Bewerbe liebe die etwas länger sind als der Durchschnitt.. Als ich heuer in Norwegen am Flughafen saß und auf einmal ein Mail von einer SPORTOGRAF Mitarbeiterin kam, schrieb ich ihr zurück, dass ich mich unbedingt wieder einmal treffen möchte mit ihr, denn Dank Selma arbeite ich seit über 4 Jahren mit den besten SPORTOGRAFen der Welt zusammen und komme so immer wieder zu genialen Veranstaltungen.. Als ich dann als Antwort bekam: „Komm doch Ende November nach Südafrika, wir haben dort ein cooles Event, ich fotografiere und du kannst verdienten Urlaub machen.“ Sofort suchte ich im Internet nach der Veranstaltung und sah, dass es dort 4 verschiedene Strecken zum Laufen gab: 21, 35, 65 und 100 Kilometer.. Zu diesen Zeitpunkt dürfte ich geistig nicht ganz bei mir gewesen sein und so schrieb ich spontan zurück: „Passt perfekt, ich komme – aber nur wenn du mir einen Startplatz für den 100 Kilometer Lauf organisieren kannst“ Als dann zwei Tage später die nächste Mail mit: „Startplatz ist organisiert, ich freue mich auf dich!“ kam, konnte ich nicht mehr aus und mit jeden Tag der diesen Event näher rücken lies wurde mir bewusster, dass dies etwas werden könnte, was ich vielleicht nicht schaffen kann.. Zum ersten Mal seit 2015 (damals startete ich zum ersten mal auf der 210Km + 7149Hm Strecke der Salzkammergut Trophy) war ich richtig nervös und hatte Angst vor dem Bewerb.. DANKE liebe Selma, dass du mich wieder einmal in so eine Situation gebracht hast, DANKE für alles was du bisher für mich gemacht hast, ohne dich wäre ich vermutlich jetzt nicht da wo ich bin und diesen 100 Kilometer Lauf widme ich nur DIR!!




Am Mittwoch war es schließlich so weit, die viel zu kurze Vorbereitungszeit nach der Bike-Saison war vorbei und um 23 Uhr hob mein Flieger pünktlich in Wien ab.. Am nächsten Tag um 14 Uhr landete ich auch schon wieder, nach einen kurzen Zwischenstopp in Äthopien, ganz sicher in Kapstadt.. Mit dem Taxi ging es in die Unterkunft und sofort zur Startnummernabholung.. Danach gab es noch ein gutes Abendessen und es ging ab in`s Bett.. Der Freitag war dann überhaupt nicht lustig, ich spürte, dass es schön langsam ernst wird und ich hatte über ein paar Dinge noch keine Klarheit: alte/neue Schuhe, mit/ohne Stöcke – also Sachen die bei dieser Distanz nicht sooo unwichtig sind.. Jedoch verging mit der Vorbereitung meiner Verpflegung, ich musste alles selbst mitnehmen da ich keine Betreuer hatte, und dem einstudieren des Höhenprofils die Zeit so schnell, dass auch der Freitag bald vorbei war.. Da der Start am Samstag bereits um 4 Uhr erfolgte, mein Wecker deshalb um 2 Uhr läutete, war die Nacht sowieso kurz – mit den vielen Gedanken im Kopf wurde sie noch kürzer, ein wenig konnte ich dann trotzdem schlafen.. ;)




Samstag 2 Uhr, der Wecker läutet und mein Pyjama-Oberteil war leicht nass im Nacken – ich dürfte in der Nacht schon kurz vorgeschwitzt haben.. Sofort machte ich mir ein kleines Frühstück, telefonierte noch kurz mit meiner Freundin Kathi die sich extra den Wecker stellte und dann machte ich mich auch schon auf den Weg zum Start..




Pünktlich um 4 Uhr erfolgte schließlich der Startschuss und 328 Sportler aus der ganzen Welt machten sich auf den Weg die 100 Kilometer mit 4300 Höhenmeter zu bezwingen.. Endlich keine Gedanken mehr im Kopf wie es wird, jetzt musste ich nur noch laufen.. Und eines muss ich gleich zu Beginn los werden, egal wie anspruchsvoll, hart und unlustig dieser Lauf mit jeden weiteren Kilometer wurde, ich bin unendlich froh, dass ich gestern mit dabei war und werde die Bilder in meinen Kopf von der einzigartigen Landschaft, den wunderschönen Buchten und den Ausblicken von den Berggipfeln NIE WIEDER VERGESSEN.. Mein Plan war es, die ersten 30 Kilometer möglichst „gemütlich“ zu laufen, dass bedeutet für mich einfach, dass ich jederzeit schneller laufen hätte können ohne große Probleme und an diesen Plan hielt ich mich auch brav.. Die ersten Highlights kamen bereits nach 10 Kilometer als wir auf den SIGNAL HILL liefen und bei Kilometer 27 Standen wir auch schon am Wahrzeichen von Kapstadt, dem TABLE MOUNTAIN.. Der Aufstieg zum Signal Hill in der Nacht mit den Lichtern der Stadt und der Ausblick am Table Mountain – einfach unbeschreiblich.. Als ich dann bei Kilometer 37 den ersten Zeit-Checkpoint um genau eine Stunde unterbot, wusste ich noch immer nicht, ob ich es bis in`s Ziel schaffen werde.. Kilometer für Kilometer versuchte ich einfach so gut es ging zu genießen und mich auf ein paar Punkte zu konzentrieren.. Dieser Lauf ist nämlich nicht nur extrem hart, man hat auch „nur“ 17 Stunden Zeit dafür – bei den meisten gleichwertigen Events in Europa hat man mindestens 24 Stunden Zeit für diese Distanz.. Als beim bergablaufen vom Table Mountain auf einmal das linke Knie zwickte, dachte ich mir kurz, wenn das so weiter geht, dann sehe ich das Ziel nicht.. Die einzigartigen Trails, die wunderschöne Natur, die unendlich freundlichen Helfer in den Labstationen, die netten Läufer aus der ganzen Welt, einzigartige Ausblicke und vieles mehr ließen mich jedoch mit meinen ON Running Schuhen laufen wie auf Wolken und so hatte ich die ersten 60 Kilometer in 9 Stunden absolviert.. Jetzt wusste ich zum ersten Mal, wenn nichts passiert, dann sollte ich es in`s Ziel schaffen – weil 40 Kilometer in 8 Stunden schaffe ich mit meinen Kopf immer, egal wie sehr ich am Ende bin.. Diese Tatsache beflügelte mich wieder für`s Finale.. 20 Kilometer vor dem Ziel hatte ich dann den ersten richtigen Einbruch, wir hatten den ganzen Tag Temperaturen um die 25 Grad, also etwas wärmer als zu Hause und mein Trinken im Rucksack ging mir aus.. Gott sei Dank hatte ich nur noch 4 Kilometer bis zur nächsten Labe, auch wenn mir diese 4 fast wie 14 vorkamen, und dort füllte ich alle Speicher wieder voll auf.. Die letzten 15 Kilometer von der Universität von Kapstadt Richtung Ziel entlang vom Table Mountain waren schlussendlich noch einmal ein Traum.. Meine Beine drehten sich wieder halbwegs gut und ich konnte noch einmal alles geben – die letzten zwei bis drei Stunden des Rennens hatte ich immer ein kleines Ziel vor den Augen, die Medaille für alle Teilnehmer die den Lauf in unter 15 Stunden schaffen.. Ohne diesen „wichtigen Traum“ im Kopf wären die letzten Kilometer bestimmt noch einmal schwieriger gewesen, so gab ich jedoch noch einmal alles was ich hatte und erreichte schließlich überglücklich und komplett erschöpft nach 14 Stunden und 35 Minuten das Ziel in Kapstadt..




Mit dieser Zeit wurde ich bester Österreicher und erreichte den 62. Platz von 328 Startern aus der ganzen Welt – von denen nur 177 das Ziel sahen..




In den letzten Jahren machte ich schon einige verrückte Sachen, aber dieser Lauf war mit Abstand das härteste was ich bisher gemacht habe..




DANKE an alle meine Sponsoren und Freunde die hinter mir stehen, ohne euch wäre das alles nicht möglich!!!




Jetzt ist aber Schluss für 2019 und ich freue mich schon voll auf 2020 :)







ride on Lukas

Sonntag, 17. November 2019

SCHIFOAN Magazin @ OÖ Nachrichten


Es freut mich voll, dass im aktuellen SCHIFOAN Magazin der OÖ NACHRICHTEN ein halbseitiges Foto von mir beim Warscheneck-Extrem 2018 zu sehen ist.. :)



Hier geht`s direkt zu den OÖ NACHRICHTEN:



ride on Lukas

Samstag, 16. November 2019

CROCODILE TROPHY 2019 @ ORF 1


Unglaublich, mit meiner Teilnahme bei der CROCODILE TROPHY hat sich nicht nur in den großen Print-Medien einiges ergeben sondern letzten Sonntag gab es auch einen 30 minütigen Film über die 25. CROCODILE TROPHY im ORF1 zu sehen..

Als bester Österreicher war ich natürlich auch in diesen Beitrag sehr häufig gut zu sehen :)

Auf ORF SPORT PLUS wird diese Dokumentation auch aktuell noch ein paar Mal ausgestrahlt - also es gibt noch die Chance mich im TV zu sehen - jetzt ist die AUSTRalien Fahne auch schon umgeändert auf eine AUSTRIA Fahne.. Gefällt mir so viel besser.. :)


ride on Lukas

Samstag, 9. November 2019

Einzigartige Analyse @ GZ PILZ








Im Geschäft von GZ PILZ in Perg gibt es seit einiger Zeit ein hochmodernes "Analyse-System", welches alle möglichen Punkte untersucht, die in der Orthopädie wichtig sind..

Diese Analyse ist EINZIGARTIG in Österreich

Hier ein paar Punkte, die wir uns bei mir angesehen haben, wobei es da noch viel mehr Möglichkeiten zum analysieren gibt:
*Becken(schief)stand
*Wirbelsäule
*Belastungsverlauf beim gehen, laufen, stehen
*Gewichtsverteilung
*Fußwinkel beim gehen, laufen, stehen


DANKE an Stefan Pilz für diese geniale Zeit gestern, in der ich vieles lernen durfte!!! Außerdem gab`s auch ein paar neue Laufschuhe zur Winter-Motivation.. :)

Außerdem wird es am 05. März 2020 einen Vortrag im GZ PILZ Geschäft geben um 19 Uhr - dort werde ich die besten Bilder+Videos der Saison 2019 präsentieren.. :)


Hier geht`s zur GZ PILZ Homepage:


ride on Lukas