Montag, 8. April 2019

WIEN Marathon mit GZ PILZ




Als ich vor ca. 5 Jahren meine Freundin kennen gelernt habe, habe ich auch wieder zum Laufen begonnen, da sie selbst sehr gerne laufen geht.. Für mich war es aber immer nur eine Abwechslung im Training und ich machte manchmal bei ein paar kurzen Bewerben mit..

Im Oktober 2016 hatte ich dann den Einfall, einmal einen IRONMAN zu machen.. Diese Idee verwirklichte ich schließlich am 23. September 2017 in Italien und in der Vorbereitung dachte ich mir ein Marathon davor könnte nicht schaden, damit ich weis, was auf mich zukommen wird am Schluss.. ;)

Die Lauf-Schuhe habe ich seit Anfang an, genau so wie meine Einlagen in den Bike-Schuhen von der Firma GZ PILZ aus Perg.. Stefan, der Chef dort ist selbst begeisterter Sportler und arbeitet in vielen Sportarten mit den besten der Welt zusammen (Ski-Schuh für Marcel Hirscher, Ski-Sprung-Nationalteam,...)!! Mein Ziel beim ersten Marathon war es, es unter 3 Stunden in`s Ziel zu schaffen.. Dies schaffte ich mit 3:03 Stunden klar nicht, also gab es letztes Jahr den zweiten Versuch in Linz.. Beim zweiten Versuch war es schon etwas knapper, ich benötigte 3:01 Stunden.. Als ich Stefan davon erzählte sagte er nur, 2019 musst du in Wien starten, dann schaffst du es.. :)

Diese Einladung konnte ich natürlich nicht ablehnen und so machten wir uns am Samstag auf den Weg nach Wien, dort angekommen holten wir uns sofort die Startnummern ab, machten am Weg zum Hotel eine kleine „unfreiwillige“ Sightseeing-Tour durch Wien und dann stand schon das erste Highlight des Wochenendes am Programm – schon alleine deshalb zahlte sich der Wien Marathon aus.. Denn unser Abendessen genossen wir ganz oben im 57. Stock vom höchsten Gebäude Österreichs, dem DC TOWER in Wien.. Alles war einfach einzigartig, von A wie Ausblick bis Z wie Zug mit dem der Lift unterwegs war.. Dieses köstliche Essen werde ich nie wieder vergessen.. :)

Am Sonntag läutete schließlich um 06:20 Uhr der Wecker und wir machten uns auf den Weg zum Frühstücksbuffet.. Danach hatten wir noch etwas Zeit zum rasten, bevor es mit der Straßenbahn Richtung Start ging.. Um Punkt 9 Uhr erfolgte schließlich der Start.. Gott sei Dank lernte ich über einen Sport-Freund einen Wiener Zahnarzt (David) kennen, der genau mein geplantes Tempo laufen wollte – so lief ich einfach von Anfang an David nach und versuchte nichts anderes als ihn nicht zu verlieren.. Bei Kilometer 13 hatte ich dann einmal eine harte Phase, wo ich dachte ich muss ihn ziehen lassen, doch es ging dann wieder besser, ich konnte bis Kilometer 35 mit ihm mithalten und als er dann einen kleinen Einbruch hatte – sogar schneller weiterlaufen.. Die letzten 4 Kilometer waren für mich auch wieder extrem anstrengend, aber mit dem Wissen im Kopf, dass es sich heuer sicherlich ausgehen wird, konnte ich auch hier noch einmal alles geben und nach 2 Stunden 54 Minuten und 1 Sekunde über die Ziellinie laufen – MEGA GENIAL – ich hatte mein Ziel mehr als nur erreicht!!!
Mit dieser Leistung belegte ich auch den 118. Platz von über 5000 Marathon-Startern aus der ganzen Welt.. :)

Es freut mich riesig, dass ich diese tolle Leistung direkt vor der Haustüre von meinen Hauptsponsor der ROLAND SCHMID GROUP aus Wien erzielen konnte!!




Ganz besonders möchte ich mich noch einmal bei Stefan und seiner Frau bedanken, meine Freundin und ich hatten ein unvergessliches Wochenende mit Euch in Wien – DANKE DANKE DANKE!!!





Jetzt heißt es Füße auslockern, Laufschuhe verräumen, denn am Dienstag geht`s bereits beim 4ISLANDS in Kroatien weiter – die Bikesaison startet jetzt so richtig..




ride on Lukas

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen