Lukas Kaufmann Logo
09.10.2022
<

NEWS: Istria300

1. Deutsch
2. Englisch

---------------------------------------------------------------------------------------

NEWS: Platz 9 beim Istria300

Hallo

Mein 42. und gleichzeitig auch letztes Radrennen für die heurige Saison hatte es noch einmal in sich.. Gemeinsam mit über 1500 Startern aus der ganzen Welt machte ich mich am Samstag um 7 Uhr auf den Weg um auf 3 verschiedenen Strecken quer durch Istrien zu radeln.. Dabei durften wir bei idealen Rad-Wetter, in einer traumhaften Landschaft und auf großartig abgesperrten Straßen 300 Kilometer mit 5400 Höhenmeter zurücklegen.. :)

Wie (fast) immer bei einem Rennradrennen wurde speziell am Anfang sehr viel taktiert ? spätestens zur Halbzeit war Schluss mit lustig und wir fuhren so schnell wie möglich Richtung Ziel.. Abfahrten mit Ausblick zum Meer, geniale enge Straßen und einige extrem steile Anstiege machen dieses Rennen zu einem echten Erlebnis und ich war froh als ich nach 9 Stunden und 9 Minuten als 9. beim ISTRIA300 über die Ziellinie fahren durfte!!

Nach einer sehr kurzen Nacht startete ich heute beim 1. RHEUMALIS-Lauf für den guten Zweck im GZ PILZ ? Running Team und wir konnten die Mixed-Wertung gewinnen!!

In den nächsten Tagen gibt`s sehr viel Sponsoren-Arbeit für mich und danach freue ich mich schon riesig auf`s letzte große Projekt 2022 im Himalaya-Gebirge.. :)

ride on Lukas

---------------------------------------------------------------------------------------

NEWS: 9th place at the Istria300

Hi

My 42nd and at the same time last bike race for this season was tough again.. Together with more than 1500 starters from all over the world I set off on Saturday at 7 a.m. to cycle on 3 different routes across Istria .. We were allowed to cover 300 kilometers with 5400 meters of altitude difference in ideal cycling weather, in a fantastic landscape and on great closed roads.. :)

As is (almost) always the case with a road bike race, there was a lot of tactics, especially at the beginning ? by half-time at the latest, the fun was over and we drove towards the finish line as quickly as possible. Descents with a view of the sea, ingeniously narrow roads and some extremely steep climbs make this possible The race was a real experience and I was happy when I was allowed to cross the finish line after 9 hours and 9 minutes as 9th at the ISTRIA300!!

After a very short night, I started today at the 1st RHEUMALIS run for a good cause in the GZ PILZ - Running Team and we were able to win the mixed classification!!

In the next few days there will be a lot of sponsorship work for me and after that I'm really looking forward to the last big project in 2022 in the Himalaya mountains.. :)

ride on Lukas